AVOCADO PASTA

Avocados sind die Schönheitsbooster No. 1 ! Jetzt wisst Ihr auch, warum die Brasilianerinnen alle so schön aussehen und tolle Haut haben ( Gisele Bündchen und Co. ). Eigentlich ist die Avocado auch gar keine Frucht oder ein Gemüse, sondern genauer eine Beere, die an großen Sträuchern in Südamerika wächst. Wenn Ihr an Avocados denkt, bringt Ihr es wohl am ehsten mit Guacomole in Verbindung oder? Aber Avocado – Pasta ? Ohje hört sich komisch an! Ja das habe ich mir auch gedacht, bis ich es selbst ausprobierte …

Ihr braucht:

  • Spaghetti
  • Basilikum
  • Petersilie
  • Knoblauchzehe
  • Parmesan
  • 1 Zitrone
  • 2 Avocados
  • Chiliflocken oder frische Chili (was Ihr gerade da habt)
  • Speck in Scheiben
In einem Mörser oder Mixer könnt Ihr die Sauce verarbeiten. Zuerst nehmt ihr das frische Basilikum, die frische Petersilie und die Knoblauchzehe und zerkleinert alles. Dann die Avocados halbieren und mit einem Löffel das Fleisch entnehmen. Saft von einer halben Zitrone, eine Handvoll Parmesan und die Chilis hinzugeben. Natürlich nur so viel Schärfe hinzufügen, wie Ihr es am liebsten mögt. Alles gut miteinander vermengen bis eine cremige Konsistenz entsteht.

Nun die Spaghetti kochen und Achtung! – wenn Ihr die Nudeln abschüttet, fangt ein wenig(halber Becher)Nudelwasser dabei auf. Das braucht Ihr später beim Zusammenführen von Nudeln und Sauce. Währenddessen den Speck knusprig anbraten. Sobald alles fertig ist, vermengt Ihr die Nudeln mit der Sauce, dem Nudelwasser und dem Speck. Anrichten. Parmesan drüber. Fertig. Traut Euch ruhig! Passt auch super als alternative Beilage zu einem schönen Rindersteak – statt Kartoffeln und Co.!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s